Schlagfertigkeit in den sozialen Medien – wie Werbebotschaften die Nutzer erreichen

Schlagfertigkeit in den sozialen Medien – so optimieren Sie Ihre Werbebotschaften Werbung in den sozialen Medien ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Selten werden so viele potentielle Kunden erreicht wie auf Facebook, Instagram und Co. Mit rund 750 Millionen Nutzern weltweit bietet Facebook beispielsweise eine gigantische Werbeplattform, auf der sich Ihre Leistung oder Ihr Produkt erfolgreich vermarkten lässt. Doch dies gelingt nur, wenn Werbebotschaften so gestaltet sind, dass sie viele Nutzer ansprechen und zum Anklicken motivieren. Hierfür gibt es ein paar simple Tricks, die – richtig befolgt- garantieren, dass Ihre Werbebotschaft ankommt und potentielle Kunden erreicht.

Bedeutung von Schlagfertigkeit in den sozialen Medien

Häufig ist nicht ganz klar, was das Wort Schlagfertigkeit überhaupt bedeutet, beziehungsweise, wie schlagfertig eine Werbung auf Facebook und anderen sozialen Plattformen daher kommen darf. Schlagfertigkeit in den sozialen Medien muss nicht bedeuten, dass Ihre Werbebotschaften zwingend frech und wortreich zu sein haben, sondern, dass Ideenreichtum gefragt ist. Erfinderisch sein lautet das Schlüsselwort! Versuchen Sie Ihre Werbebotschaft so zu verpacken, dass sie Aufmerksamkeit auf sich zieht. Eine Werbebotschaft beispielsweise als lustiger Spruch getarnt, wird eher zum Anklicken motivieren, als ein simples Firmenlogo. Wie so häufig macht es die Mischung! Das heißt, dass informative Inhalte in Abwechslung mit Witzigen oder Kuriosem erfahrungsgemäß die meisten Kunden zum Anklicken animieren. Darüber hinaus gibt es weitere Punkte, die es in Bezug auf Schlagfertigkeit in den sozialen Medien zu bedenken gibt:

Zielgruppe berücksichtigen

Ein wichtiger Punkt, der beachtet werden muss, ist die Zielgruppe. Genauso wie in anderen Bereichen in der Werbung bestimmt sie Art, Weise und Sprachstil der Werbebotschaft. Bevor Werbung in den sozialen Medien geschaltet wird, sollte also klar definiert werden auf welche Zielgruppe Sie abzielen, um die Werbebotschaft möglichst danach auszurichten. Regelmäßig auf sich aufmerksam machen Kontinuität ist das A und O in den sozialen Medien. Schnell verschwindet eine geschaltete Anzeige im Newsfeed der bekannten Social Media Plattformen. Deshalb vorsorgen und regelmäßig neue Inhalte posten! So wird gewährleistet, dass Ihre Werbebotschaft wahrgenommen und verinnerlicht wird. Nicht umsonst haben wissenschaftliche Studien ergeben, dass kontinuierliche Wiederholungen eines Werbeslogans bei potentiellen Kunden besser im Gedächtnis blieben.

Bilder zur Visualisierung

Bilder, Fotos und Cartoons ziehen erwiesenermaßen mehr Interessanten an. Viele Menschen können mit Bildern mehr anfangen als mit simplen Wörtern. Visualisierungen dienen perfekt als Werbebotschaften, denn sie können einer Marke oder einem Produkt ein Gesicht geben.

Der Schlüssel zum Erfolg: Kommunikation

Eine Werbebotschaft in den sozialen Medien ist nur dann erfolgreich, wenn sie wahrgenommen, geteilt und geliked wird, sprich: wenn über sie kommuniziert wird. Die Kommentar- Funktion der sozialen Medien ermöglicht es Nutzern direkt etwas zur geschalteten Werbung zu sagen. Dies wiederum kann von anderen Usern gelesen und abermals kommentiert werden. Nicht selten entsteht daraus eine regelrechte Diskussion. Nutzen Sie dies zu Ihrem Vorteil, denn ein hohes Diskussionspotential erhöht die Reichweite in den sozialen Medien. Im Klartext bedeutet dies: wo viel über eine Werbebotschaft diskutiert wird, da werden viele potentielle Kunden erreicht und auf Ihre Werbung aufmerksam gemacht. Im besten Fall nimmt das Ganze anschließend eine Eigendynamik an. Nach dem Schneeballprinzip registrieren immer mehr User durch vorangegangene Kommentare und Likes die Werbebotschaft und teilen sie anschließend. Je mehr Likes die Werbung erhält, je öfter sie geteilt wird und je mehr über sie diskutiert wird, desto erfolgreicher wird sie sein. Auch Sie selbst als Werbeschaltender sollten kontinuierlich auf Kommentare eingehen und Usern antworten. Gestellte Fragen sollten nicht einfach im Nirvana der sozialen Medien untergehen, sondern sorgfältig beantwortet werden. Kunden möchten wahrgenommen werden und bauen so automatisch eine positive Beziehung zur geschalteten Werbebotschaft auf.
Wenn Sie diese einfachen Tricks und Tipps befolgen, sollte einer erfolgreichen Werbung auf Facebook, Instagram und Co. Nichts mehr im Wege stehen. Weitere interessante Themen zur persönlichen oder geschäftlichen Optimierung finden Sie auf gero-teufert.de. Hier können Sie außerdem passende Seminare für Führungskräfte und Unternehmen buchen.

One thought on “Schlagfertigkeit in den sozialen Medien – wie Werbebotschaften die Nutzer erreichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.