Argumentationsrichtung Zustimmen

Im Folgenden beschäftigen wir uns mit diesen Themen:

  • Wie Sie Vorwürfe durch Ihre Zustimmung entkräften
  • Was uns Peinlichkeiten übe runder Wertesystem sagen
  • Unerwartetes Zustimmen
  • Wie Sie mit der Wunsch-Technik von der Ablehnung in die Zustimmung kommen
  • So lenken Sie das Gespräch auf einen neuen Aspekt: Leitplanken-Strategie

Einem Vorwurf zuzustimmen, ist eine sehr pfiffiges Vorgehen. Wenn Sie mit Einwänden oder Vorwürfen bombardiert werden und Sie stimmen diesen zu, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion. Wie Sie das geschickt für sich nutzen können, erfahren Sie in den folgenden Beiträgen.

Auch ein Schiffskapitän muss gut verhandeln können. Foto: sokaeiko / pixelio.de

Auch ein Schiffskapitän muss gut verhandeln können. Foto: sokaeiko / pixelio.de

Vorwürfe entwerten durch Zustimmung

Mein Vater war Soldat bei der Marine. Aus den früheren Jahren seiner beruflichen Karriere erzählte er folgende Geschichte: Sein damaliger Vorgesetzter war vom Dienstgrad Kapitän zu See. Er war geschickt im Verhandeln und schaffte es, auch aus scheinbar ausweglosen Situationen noch einen Vorteil zu schlagen. Wieder einmal gab es schwierige Verhandlungen und lange Diskussionen, am Ende hatte sein Vorgesetzter durch geschickte strategische Schachzüge wieder einen Erfolg verbuchen können.

Nach der Verhandlung saßen Sie zu zweit zusammen und meinem Vater entfuhr der Satz: »Herr Kapitän, Sie sind ein ganz schönes Schlitzohr.« Mein Vater war selbst überrascht, dass er sich traute, so etwas zu sagen. Eigentlich eine Entgleisung seinem Vorgesetzten gegenüber, die sich damals nicht mit der hierarchischen Ordnung der Bundeswehr vereinbaren ließ. Bange sah er seinem Vorgesetzten in die Augen. Wie würde er reagieren? Der sah ihn eine Weile an. Dann schmunzelte er und sagte: »Ja, da haben Sie wohl recht.«

Erkennen Sie, wie geschickt es ist so zu antworten? Die volle Zustimmung des Kapitäns entzieht dem Vorwurf seine Energie.

Hier gibt es gar nichts mehr zu diskutieren, keine Argumente und Widerworte. In diesem Fall verwandelte der Kapitän den Einwand sogar in eine Auszeichnung seiner Person. Der Angesprochene zeigte damit seine Einstellung zu einer Eigenschaft: »So ist es, ich stehe dazu.«

 

Stimmen Sie einem Vorwurf voll und ganz zu, verliert dieser seine Kraft vollständig.  

Nach einer selbstverständlichen Zustimmung gibt es keinen Grund mehr irgendetwas zu rechtfertigen oder zu verteidigen. Der Vorwurf ist akzeptiert und damit erübrigt sich die weitere Diskussion. Mehr noch eine Eigenschaft, der Sie zustimmen, verwandelt sich in eine Auszeichnung. Sie machen es zu einem anstandslosen Teil Ihres Wertesystems. Im Beispiel des folgenden Artikels erfahren Sie mehr darüber.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.