Browser? Was sind denn jetzt nochmal Browser?

Welch haarsträubend schlechte Kenntnisse unsere Politiker von der Materie Internet haben, zeigt das folgende Interview. Dass diese sich dann über solche Ideen wie ein Stopp-Schild im Browser freuen, verwundert gar nicht mehr. Justizministerin Zypries, die sich kürzlich gegen Zensur im Internet ausgesprochen hat, fragt im Interview noch verwundert: „Browser? Was sind denn jetzt nochmal Browser?“. Wir können nur hoffen, dass diese Lücke inzwischen geschlossen wurde.

Peter Struck gibt sich schlagfertig und versucht es mit einer Gegenfrage. (Teilnehmer meines Schlagfertigkeits-Trainings haben die Technik sicher erkannt. 😉 ) „Haste auch ’ne eigene Homepage?“ wird von den Interview führenden Kindern dann allerdings so gekonnt beantwortet, dass der Politiker eher im Schatten steht.

Herzerfrischend der Herr Ströbele, der gleich unumwunden zugibt, dass er dafür seine Leute hat.

One thought on “Browser? Was sind denn jetzt nochmal Browser?

  1. leonie sagt:

    Interessanter Artikel!Die Infos sind sehr wichtig und nützlich für mich!Besten Dank für den Beitrag! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.