Das extreme Gegenteil

Bei jeder Uminterpretation können Sie in zwei Richtungen gehen. Die erste Richtung haben wir bereits kennen gelernt: Wir suchen dabei nach dem Nutzen und der positiven Auslegung einer Eigenschaft. Wir können aber auch in die andere Richtung gehen. Damit Sie dabei eine positive Lesart herausfinden, ziehen Sie das Gegenteil des Vorwurfs ins Extreme.

Abbildung: Die zwei Richtungen der Interpretation

Abbildung: Die zwei Richtungen der Interpretation

Sie fragen sich hier also: Was ist das schlimmste, unerträgliche Gegenteil des Vorwurfs? Gehen Sie hier ins Extreme, denn wir benötigen für eine wirksame Argumentation ein Gegenteil, das so abschreckend wirkt, dass Ihr Gesprächspartner sagt: »Nein, also das möchte ich auf keinen Fall«

»Lieber … als …«-Technik

Eine Möglichkeit, das extreme Gegenteil anzuwenden, ist die “Lieber als”-Technik. Mit dieser Technik lassen sich Vorwürfe sehr elegant abwehren, die feindselig auf persönliche Eigenschaften abzielen.

»Du bist naiv.«

–> »Lieber naiv als verbohrter Technokrat!«

 

Um das extreme Gegenteil zu finden, beantwortet Sie einfach die Frage »Wie ist jemand, der diese Eigenschaft gar nicht hat?« Dieses Gegenteil muss so weit im Extremen liegen, dass es schon unangenehm ist, so einem Zeitgenossen zu begegnen.

Der Konter lautet dann »Lieber [der Vorwurf] als [das extreme Gegenteil].«

 

Diese Technik hat wie alle Techniken des Uminterpretierens den Vorteil, dass der eigentliche Vorwurf unwidersprochen bleibt. Es gibt also gar keine Diskussion darum, ob der Vorwurf zutrifft oder nicht, Sie zeigen lediglich: »Schauen Sie mal, ganz ohne diese Eigenschaft wäre es auch nicht gut.«

»Du bist so emotional.«

–> »Lieber emotional als völlig gefühllos!«

 

»Brillenschlange.«

–> “Besser eine Brillenschlange als gar kein Durchblick!«

 

Wenn Sie es dem Angreifer heimzahlen wollen, dann können Sie in dieser Technik einfach ein »…so wie Du.« an den Konter anhängen. Aber Achtung! Diese Art der Antwort ist sehr konfrontativ. Sie gewinnen damit keine Freunde.

»Brillenschlange.«

–> »Lieber eine Brillenschlange als gar kein Durchblick, so wie Du!«

 

»Du hast ja kein Gefühl.«

–> »Besser kein Gefühl als so naiv wie Du!«

Lieber eine Brillenschlange als gar keinen Durchblick haben! Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

Lieber eine Brillenschlange als gar keinen Durchblick haben! Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.