Definitionsfrage

Die Definitionsfrage ist eine andere Variante der Gegenfrage. Sie fragen den Störer nach einer Definition oder genaueren Erklärung. Diese Technik verschafft Ihnen einen Zeitvorteil und bringt Ihr Gegenüber mit großer Wahrscheinlichkeit in Bedrängnis, denn häufig sind wir uns nicht über die genaue Bedeutung der Begriffe bewusst, die wir verwenden.

Ein paar Beispiele:

»Sie verstehen nichts von Team-Motivation«

»Wie genau definieren Sie denn Motivation?«

 

»Sie sind zu nachgiebig.«

»Was genau verstehen Sie unter ›nachgiebig‹?

Durch Ihre Frage nach einer Definition geben Sie dem Gesprächspartner einen Arbeitsauftrag, den er in den meisten Fällen erfüllen wird. Allerdings ist das gar nicht so leicht. Denn über die Definition der Worte »Motivation« oder »nachgiebig« aus unseren beiden Beispielen, hat sich Ihr Kommunikationspartner in den seltensten Fällen Gedanken gemacht. Er begibt sich zunächst einmal selbst auf die Suche und ist dadurch auch geistig beschäftigt.

Stellen Sie die Frage nach einer Definition oder Bedeutung eines Wortes. Stellen Sie sich dafür ruhig dümmer als Sie sind. Sie möchten ja gerade, dass der Angreifer sich auf die Suche nach der korrekten Antwort begibt.

Ziel dieser Technik ist nicht, vom Gegenüber eine exakte Definition für einen Kritikpunkt zu bekommen, sondern ihn zu beschäftigen. Während Ihr Gesprächspartner nach einer Erklärung für seinen Begriff sucht, können Sie sich auf den nächsten Schritt konzentrieren oder Ihre eigene Antwort vorbereiten. Sie gewinnen also einerseits Zeit für den passenden Konter und im Idealfall bekommen Sie auch noch weitere Informationen bezüglich des Vorwurfes.

 

Was genau verstehen Sie unter "Motivation"? Foto: lichtkunst.73 / pixelio.de

Was genau verstehen Sie unter „Motivation“? Foto: lichtkunst.73 / pixelio.de

 

Die Standard-Konstruktion für Definitionsfragen

Die Standard-Anfänge für Definitionsfragen sehen folgendermaßen aus:

  • »Was genau verstehen Sie unter …?«
  • »Wie genau definieren Sie …?«

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.