Die richtige Einstellung

Im Wort »Schlagfertigkeit« steckt das Verb »schlagen«. Sie müssen eine Bereitschaft mitbringen, zurückzuschlagen, wenn Sie angegriffen werden. Dabei kann es passieren, dass Ihr Konter auch mal daneben geht.

Sie werden nie ganz sicher sein, ob Ihre Antwort wirklich trifft. Schlagfertige Menschen trauen sich trotzdem zu antworten. Es ist eine Frage Ihrer inneren Haltung. Jedesmal, wenn Sie sich trauen, einen Konter zu geben, wird Ihr Selbstwertgefühl steigen. Sie merken »Es geht, es funktioniert!«, und mit jedem Mal gewinnen Sie ein Stück Souveränität hinzu. Das merkt Ihr Gegenüber auch!

Versetzen Sie sich selbst in den Schlagfertigkeits-Modus. Zum Schlagfertig-Sein braucht es die richtige Einstellung. Nehmen Sie sich vor, ab heute schlagfertiger zu reagieren.

Erinnern Sie sich selbst immer wieder daran, dass Sie etwas ändern wollten. Am besten schaffen Sie sich dafür einen Anker. Besorgen Sie sich zum Beispiel einen neuen Schlüsselanhänger für Ihren Auto- oder Haustürschlüssel. Immer wenn Sie den Schlüsselanhänger berühren, sagen Sie sich selbst: »Ich bin schlagfertig.«

 

Schlüsselanhänger als Anker setzen / Foto: Jakob Ehrhardt / pixelio.de

Selbstsicherheitstraining

Trainieren Sie Ihren »Schlagfertigkeitsmuskel« im Gehirn und Sie werden merken, dass Ihre Selbstsicherheit wächst. Schritt für Schritt ändern Sie Ihre innere Einstellung und steigern Ihre innere Bereitschaft. Dadurch ändert sich auch das Verhalten Ihrer Umgebung zu Ihnen. Andere Menschen nehmen Sie selbstsicherer wahr und werden zweimal überlegen, ob sie sich mit Ihnen anlegen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.