Ein Fehler, der bis heute Menschenleben rettet

1928 entdeckte der Laborleiter des St. Mary’s Hospital in London etwas Furchtbares. Bei der Anlage von wichtigen Bakterienkulturen war ein schwerwiegender Fehler passiert. Die Bakterienkulturen waren nicht sauber verschlossen gewesen und auf den Kulturen hatte sich ein Schimmelpilz gebildet. Die Kulturen waren unbrauchbar, er konnte sie wegwerfen. Allerdings warf er noch einen genaueren Blick darauf und bemerkte, dass im Umkreis um den Schimmelfleck die Bakterien abgestorben waren. Er untersuchte die abgesonderte Substanz des Pilzes näher. Er erkannte das große Potenzial der bakterientötenden Eigenschaft. Dem Fehler verdanken wir eines der wichtigsten Medikamente, das viele Menschen vor dem Tod gerettet hat. 1928 entdeckte der Laborleiter Alexander Fleming das Penicillin.

Wenn ein Fehler passiert, dann stehen Sie dazu. Schauen Sie, ob sich vielleicht neue Möglichkeiten ergeben, an die Sie bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gedacht haben. Albert Einstein hat einmal gesagt: »Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas Neues ausprobiert.«

Ein Kollege präsentierte einmal eine Folie, auf der das Hauptwort »Controlling« in Kleinschreibung stand. Er ging souverän mit dem Rechtschreibfehler um und sagte: »Das Controlling soll in dieser Präsentation nur am Rand erwähnt werden, deshalb hab ich das mal klein geschrieben.« Falls das unpassend ist, können Sie den Satz auch umdrehen: »Das Controlling ist für uns sehr wichtig, deshalb habe ich es anders geschrieben, damit es ins Auge fällt.«

Der alte Haudegen Konrad Adenauer hat seine Fehler genutzt, um gleich nochmal an den Gegner auszuteilen. In einer Rede von 1961 sagte er: »Der Russe, meine sehr verehrten Damen und Herren, der Russe, der wartet doch förmlich auf jedes Wort aus meinem Munde – und wenn ich mal wat Falsches jesagt habe, dann doch nur, um den Russen zu täuschen.«

Standards für Fehlerfälle
So reagieren Sie clever bei Fehlern:
(Rechtschreibfehler) Dieses Wort habe ich mal besonders hervorgehoben, damit es ins Auge fällt.
Ich baue solche Fehler absichtlich ein, das macht mich sympathischer.
Falls Sie jemand kritisiert, können Sie auch einen Seitenhieb austeilen:
Die Qualität meiner Folien ist immer noch deutlich besser als die Qualität von … [nehmen Sie hier idealerweise einen Kritikpunkt, der in Ihrem Vortrag vorkommt].

 

704249_web_R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de

Stehen Sie zu Ihren Fehlern.
Tim Reckmann / www.pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.