Gerüste bauen: Der Lösungsweg

Herr Fall hatte sich in Rage geredet: »Frau Biederstädt, Sie versprechen uns Schlösser, die im Monde liegen. Sie sind neu in unserem Unternehmen und wissen doch überhaupt noch nicht, wie Sie unseren Einkauf optimieren wollen.« Frau Biederstädt schluckte. Ja, Sie war tatsächlich neu eingestellt worden und hatte eine schwere Aufgabe angenommen. Und in einem Punkt hatte Herr Fall recht: Sie wusste tatsächlich nicht konkret, welche Punkte im Einkauf zu optimieren waren. Sie war sich eigentlich nur sicher, dass hier ein großes Potential schlummerte, da sich bisher niemand um diesem Aspekt gekümmert hatte. Sie antwortete:

 

»Herr Fall, vielen Dank, dass Sie Ihre Besorgnis mit uns allen hier teilen. Ich beschreibe Ihnen kurz meine Vorgehensweise: Im ersten Schritt nehmen wir eine Bestandsanalyse vor. Wir dokumentieren die derzeitigen Abläufe im Einkauf. Dann werden wir einen Berater hinzuziehen, der uns über die Optimierungsmöglichkeiten und die beste Vorgehensweisen aufklärt. Mit seinen Empfehlungen werden wir dann einen Projektplan aufstellen und umsetzen.«

 

Eine geschickte Antwort, denn Frau Biederstädt zeigt damit, dass sie die Situation im Griff hat, obwohl sie noch keine konkreten Maßnahmen benennen kann, die zu einer Lösung führen. Stattdessen hat sie sich ein Gerüst gebaut. Dieses Gerüst beschreibt nicht die konkreten Maßnahmen, sondern die einzelne Stationen des Weges, der am Ende zu einer Lösung führt. Diese Vorgehensweise ist geschickt, wenn Sie noch keine konkreten Maßnahmen benennen können, wohl aber eine Vorgehensweise im Kopf haben, die helfen könnte. Das Ergebnis wird dann auch hier die Zukunft zeigen.

 

Es gibt Situationen, in denen Ihnen ein Vorwurf über eine Aufgabe gemacht wird, die in Ihrem Zuständigkeitsbereich liegt. Wenn Sie dann keine konkrete Lösung für ein Problem nennen können, hilft es oft, ein Gerüst zu bauen. Sie beschreiben in diesen Fällen nicht die konkrete Lösung, sondern wie Sie zu einer Lösung kommen werden.

 

Formulierungen für die Gerüst-Strategie

Die folgenden Formulierung können Sie benutzen, um die Gerüst-Strategie einzuleiten:

  • »Wir sehen für die Lösung die folgenden Eckpunkte: Erstens…«
  • »Ich beschreibe Ihnen mal kurz meine Vorgehensweise:…«
  • »Wir haben für die Lösung einen Fünf-Punkte-Plan ausgearbeitet, der wie folgt aussieht:«

 

Foto: Petra Bork / pixelio.de

Bauen Sie ein tragfähiges Gerüst und Bahnen sie der Lösung einen Weg. Foto: Petra Bork / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.