Humorvoll schlagfertig wie Thomas Gottschalk

In der gestrigen Sendung „Wetten, dass“ war Schauspieler Matthias Schweighöfer zu Gast. Er ulkte über die Tatsache, dass er mit 29 Jahren nicht mehr den Nachwuchspreis der Schauspieler bekäme. Thomas Gottschalk darauf: „Der nächste wird dann der für das Lebenswerk.“

Die Humortechnik, die dahinter steckt, nennt sich im Improvisationstheater „Überakzeptieren“. Sie nehmen die Aussage an und übertreiben Sie soweit, dass es witzig wirkt. Übertreibung ist eine wunderbare Humortechnik. Sie entziehen auch einem Vorwurf die Kraft, indem Sie ihn nicht nur bestätigen, sondern auch noch so sehr erweitern, dass der Inhalt absurd wird. Um schnell eine Antwort zu finden hat es meinen Seminarteilnehmern sehr geholfen, die Antwort mit einem „Ja, genau…“ einzuleiten.

Hier einige Beispiele:

»Du benimmst Dich wie ein Schwein.«
»Ja, genau, und ich rieche auch so.«

»Ihre Krawatte ist schief.«
»Ja, genau, mit dem Aufhängen hat es nicht geklappt.«

»Wenn die eine Zelle noch abstirbt, dann wärst Du hirn- tot.«
»Dann kann ich endlich im Leichenwagen zur Arbeit kommen.«

Dass Thomas Gottschalk ein Meister dieser Technik ist, bewies er auch gestern in „Wetten, dass…“: Nachdem INka Bause ihm einen Vorwurf machte, er hätte bei ihrem letzten Besuch so sehr überzogen, konterte der Altmeister: „Ich lade jetzt nur noch junge Menschen ein, damit die nicht so wegaltern in der Sendung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.