Irrtum „Mein Gegenspieler ist nach der Antwort völlig K.O. gesetzt.“

Manche Menschen glauben, sobald sie Schlagfertigkeit gelernt haben, hätten sie die universelle Waffe parat, um einen Gegner in jedem Fall K.O. zu schlagen. Das sagt ja – so die Annahme – schon das Wort »Schlag-Fertigkeit«: Ich lande einen Schlag und der Gegner ist fertig, liegt wehrlos am Boden und streckt alle Viere von sich.

Foto: Rike / pixelio.de

Häufig wird es Ihnen gelingen gut zu reagieren und die Folgen eines Angriffs klein zu halten. Noch viel besser wird es sein, einer Situation vollständig ihre Brisanz zu nehmen und die Diskussion wieder auf die Sachebene zu führen oder sogar eine adäquate Lösung des Konflikts zu ermöglichen. Auch dafür werde ich Ihnen Techniken uns Systematiken zeigen.

Der Wunsch, es dem Angreifer mal richtig heimzuzahlen ist sehr häufig mit der Schlagfertigkeit verbunden und hat einige Fallsticke. Die Vorstellung dass jemand nach einer verbalen Replik absolut keine Möglichkeit mehr hätte etwas zu erwidern, ist allerding illusorisch. Die Technik für den absoluten K.O.-Schlag gibt es nicht.

Keine Schlagfertigkeitstechnik kann Ihnen eine allumfassende Garantie dafür geben, dass der Gesprächspartner völlig sprachlos bleibt. Natürlich steigt die Wahrscheinlichkeit, aber es ist immer davon abhängig, wie gut Sie selbst verbal agieren konnten und wie gewitzt ihr Gesprächspartner ist. Es gibt immer die Möglichkeit, dass der andere sich noch etwas Besseres einfallen lässt als Sie. Allerdings haben Sie danach ja auch wieder die Möglichkeit zu kontern …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.