Komplimente Technik 1

Sage es durch die BlumeIn den allermeisten Fällen denken wir als zum Thema Schlagfertigkeit als erstes an Auseinandersetzungen. Da wird verbal um sich geschlagen. Wäre es nicht schön, eine Technik parat zu haben, mit der Ihr unmittelbar die Spannung aus der Gesprächssituation nehmen könnt, den Angreifer beruhigt und Euch selbst eine bessere Ausgangsposition verschafft? Mit der folgenden Technik könnt Ihr das sehr geschickt erreichen. Sie hat noch einen weiteren Nebeneffekt: Diese Technik kostet weit weniger Überwindung als die meisten anderen Schlagfertigkeits-Techniken.

Zunächst noch ein Erlebnis aus meinem Leben:

Sommer 2007. Ich sitze in Luzern in einem Bierlokal und blättere durch die Speisekarte. Die Kellnerin ist offensichtlich sehr gestresst. Gehetzt kommt sie an meinen Tisch und fragt nach meinen Wünschen. Während ich meinen Spießbraten mit Bratkartoffeln genieße, beobachte ich sie eine Weile. Sie macht ihren Job gut, aber der Stress ist ihr ins Gesicht geschrieben. Die Mundwinkel sind verzerrt, die Mimik angespannt. Als sie das nächste Mal an meinen Tisch kommt, sage ich: „Ich hätte da noch einen besonderen Wunsch, weiß aber nicht, ob Sie das auch auf der Karte haben. Vielleicht können Sie ja mal in der Küche fragen. – Ich wünsche mir ein Lächeln von Ihnen.“

Sie schaut mich an, stutzt, legt die Stirn in Falten – und auf einmal, das erste Mal an diesem Abend, geht ein Lachen über das ganze Gesicht. Es war geradezu grandios, wie ausgewechselt diese Frau anschließend war. Das Lächeln behielt sie für den Rest des Abends bei und es übertrug sich sogar auf die anderen Gäste, die sie bediente.

Ihr fragt Euch, was das mit Schlagfertigkeit zu tun hat? Eine ganze Menge! Die Begebenheit zeigt nämlich, wie weit eine kleine Bemerkung reichen kann, wenn Euer Gesprächspartner Euch als positiv empfindet. Ich hätte die Kellnerin genauso gut anraunzen können, sie solle doch mal etwas freundlicher gucken. Hätte das irgendetwas gebracht? Wohl kaum. Dadurch, dass ich es als Wunsch formuliert habe, und ihr gleichzeitig ein Kompliment gemacht habe (ein Lächeln wünscht man sich schließlich nicht von jedem X-Beliebigen), hat es die Einstellung der Kellnerin für den gesamten Abend verändert.

Mein Tipp: Nutzt die Macht der positiven Emotionen. Sie tragen sehr weit.

Dieses Wissen könnt Ihr zu Eurem Vorteil nutzen. Wenn Euch jemand angreift, der verärgert über Euch ist, versucht Ihr bewusst, positive Gefühle auszulösen. So bringt Ihr Euch sehr schnell und elegant aus der Notlage heraus.

Mein Tipp: Nutzt Komplimente, um eine gute Gesprächsatmosphäre zu schaffen.

Komplimente sind ein äußerst elegantes und Versöhnung stiftendes Mittel, schlagfertig zu reagieren. Wollt Ihr wissen, wie Ihr Komplimente für Euch nutzen könnt? Die erste Variante der Komplimente-Techniken beschreibe ich heute, eine weitere folgt dann die nächsten Tage.

Komplimente Technik 1:

Die positive Erwartung

Ihr Vorschlag war ein Reinfall!
–> Von Ihnen hätte ich eine konstruktivere Kritik erwartet, Herr Peters.

Mit dieser Technik drückt Ihr Eure positive Erwartung an den Angreifer aus. Ihr nehmt dem Angreifer den Wind aus den Segeln, indem Ihr ihm schildert, dass Ihr mit einer anderen Art von Äußerung gerechnet hättet.

Das war ja völlig daneben.
–> Bei Ihrer Erfahrung hätte ich mit ein sachlicheres Urteil erwartet, Herr Plümmel.

Je genauer Ihr dabei das positive Selbstbild Ihres Gegenübers trefft, desto wirkungsvoller ist das Kompliment. Deshalb rate ich dazu, möglichst Dinge zu suchen, die im idealen Selbstbild des Gegenübers vorkommen. Am besten nehmen Ihr Euch mal ein paar Kollegen vor und spielt das gedanklich durch.

Universalsätze:

  • Das haben Sie bestimmt nicht so gemeint, wie es geklungen hat.
  • Bei Ihrer hätte ich mit einem differenzierten Urteil gerchnet, Herr/Frau … .
  • Von Ihnen hätte ich eine konstruktivere Kritik erwartet, Herr/Frau … .

Schlüsseleigenschaften für Komplimente

Wenn Ihr die Schlüsseleigenschaften kennt, die die meisten Menschen für sich in Anspruch nehmen, könnt Ihr diese gezielt über Komplimente ansprechen.

Die meisten Menschen halten sich für/würden gern sein:

  • klug
  • konstruktiv
  • begabt
  • erfahren
  • kompetent
  • produktiv
  • gut aussehend/hübsch
  • jemand mit gutem Geschmack

3 thoughts on “Komplimente Technik 1

  1. Manuel sagt:

    Und ich dachte immer Frauen komplimente zu machen ist wie Topfschlagen auf einem Minenfeld. 😉

    Beste Grüße!

  2. Gero Teufert sagt:

    Hallo Manu,
    über 50% behaupten, dass Männer viel zu selten etwas Nettes sagen. Dabei ist es ganz einfach. Laut Umfrage bei Menshealth gibt es angeblich ein klares Ranking der beliebtesten Komplimente bei Frauen:

    1. Mmh, Du riechst so unglaublich gut 58 %
    2. Ich liebe Dein tolles Lächeln 56 %
    3. Du bist das Beste, was mir in meinem Leben bisher passiert ist 55 %
    4. Du hast samtweiche Haut 31 %
    5. Du hast die schönsten Augen, die ich je gesehen habe 30 %
    6. Mit Dir kann man Pferde stehlen 25 %
    7. Deine Frisur steht Dir prima 14 %
    8. Ich hätte Dich viel jünger geschätzt 11 %
    9. Du hast eine Figur wie ein Model 10 %
    10. Du kochst besser als meine Mutter 9 %

    Ich hoffe das hilft Dir weiter. 😉

    Herzliche Grüße
    Gero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.