Manipulationstechniken und Abwehrstrategien

Ich möchte Ihnen im Folgenden einige Manipulationstechniken zeigen, die mir relativ häufig begegnet sind. Vollständig wird die Liste nicht sein, das würde den Rahmen dieses Blogs sprengen. Die Beispiele sollen Sie für Manipulationen sensibilisieren, damit Sie sich besser dagegen schützen können.

Natürlich können Sie die eine oder andere Technik auch selbst nutzen, um andere zu beeinflussen, allerdings sollten Sie dabei auch Ihren eigenen ethischen Rahmen definieren: Wie viel Beeinflussung ist fair und vertretbar? Bei einigen Menschen habe ich erlebt, dass die erfolgreiche Anwendung von Manipulationen das eigene Wertesystem verschieben kann. Der erste Erfolg schafft die Begründung für nächste Anwendung, die zu weiteren erfolgreichen Beeinflussungen zu den eigenen Gunsten führt. Irgendwann ist ihnen dann jedes Mittel recht.

Hier zeige ich Ihnen Tipps und Kniffe zur Verbesserung Ihrer eigenen Schlagfertigkeit und Souveränität. Insofern betrachte ich die Manipulationstechniken auch mehr aus der Perspektive derjenigen, die darunter leiden. Wenn es darum geht, sich gegen diese Techniken zu schützen, dann müssen Sie diese erst einmal erkennen. Sie werden sehen, dass Sie schon einige Abwehrtechniken kennen gelernt haben, die Sie auch für die erfolgreiche Abwehr von Manipulationen einsetzen können. Ich werde Sie entsprechend darauf hinweisen.

Haben Sie Lust auf einen erkenntnisreichen Ausflug in die Welt der Tarner, Täuscher und Fallensteller? Dann los!

Blockadestrategien
Haben Sie das auch schon mal erlebt: Sie haben eine tolle Idee oder einen bahnbrechenden Vorschlag und sprühen vor Energie und Umsetzungslust. Sie können es gar nicht erwarten, anderen davon zu erzählen, doch schon beim ersten Versuch kommt alles ganz anders als Sie denken. Als wäre es verhext, lehnen alle Ihre Gesprächspartner Ihre Idee ab. Mehr noch, es scheint als hätten diese überhaupt keine Lust, überhaupt richtig zuzuhören. Dabei sind Sie so sehr davon überzeugt, dass Ihre Idee auch bei rationaler Betrachtung doch einfach überzeugen müsste. Aber Ihre Gesprächspartner wiegeln ab, lenken das Gespräch auf andere Themen oder hören gar nicht erst zu. Irgendwann geben Sie frustriert auf und schwören sich, nie wieder eine Idee an diese Gesprächspartner weiter zu geben…
Blockadestrategien sind Manipulationen, die viel Energie kosten und uns häufig am meisten ärgern. Abblocken, verzetteln, verzögern – Sie kennen das sicher: Es nervt. Schlimmer noch, wenn gute Ideen und Vorschläge im Keim erstickt werden, bleibt Kreativität und die häufig in Unternehmen so dringend benötigte Innovationskraft auf der Strecke. An Stelle des befruchtenden Dialogs tritt dann Demotivation und Frustration. Dies zeigen auch Studien über die Motivation am Arbeitsplatz.
Die Anzahl der psychischen Störungen hat sich nach Erhebungen der Krankenversicherer von 1978 bis 2009 mehr als verdreifacht. Laut einer Gallup-Studie aus dem Jahr 2011 empfinden 86 % der Beschäftigten in Deutschland eine geringe oder keine emotionale Bindung an Ihr Unternehmen. Es ist also Zeit, Blockaden zu erkennen und etwas dagegen zu tun.

 

653761_web_R_K_by_lichtkunst.73_pixelio.de

Lassen Sie sich von Blockaden nicht ins Bockshorn jagen.

lichtkunst.73  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.