Nackte Tatsachen uminterpretiert

Die Technik des geschickten Uminterpretierens ist eine sehr starke Strategie im Fundus der Schlagfertigkeitstechniken.

Eine bemerkenswerte Uminterpretation fand ich über das Blog Coffee and TV. Hier ist es die Bildbeschreibung eines Fotos von der Love-Parade in der Rubrik „einestages“ von Spiegel.de. Es ist halt immer eine Frage der Sichtweise, wie Foto (hier die wichtigen Details)  und Bildbescheibung zeigen:

screenshopt-spiegelde1

Topp-Stimmung: Eine mit einem Bikini-Top bekleidete
Love-Parade-Teilnehmerin (2. v. li.) blickt von einem
Partywagen herab.

Vielen Dank für die Beobachtung an Coffee and TV.

Nach originellen Bildunterschriften sucht auch Markus Wolf Manuel Wolff regelmäßig bei www.uiuiuiuiuiuiui.de. Wer seine verbalen Fähigkeiten trainieren will, findet hier eine Spielwiese.

3 thoughts on “Nackte Tatsachen uminterpretiert

  1. Manuel Wolff sagt:

    Wer um Himmels Wilen ist Markus Wolf und was macht er auf meiner Webseite?

    Lieber Grd Teufel, mach Dich doch auch mal an die Bildunterschriften ran!

  2. Gero Teufert sagt:

    ;-() Sorry, lieber Manuel, aber bei solchen Bildern schweifen meine Gedanken schon mal ab. Markus Wolf war doch der aus dem Ministerium für Staatssicherheit?

  3. Peter sagt:

    wow! Super Mädels! Schade, dass man ihre Gesichter nicht sehen kann.. °seufz°

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.