Noch mehr Beispiele…

Denken Sie auch daran, dass Sie bei Geschenken nicht immer den gleichen Geschmack haben müssen wie der Schenkende. Manchmal bleiben auch Positionen unvereinbar. Auch das können Sie mit einem Konter zum Ausdruck bringen.

»Das ist ja alles nur noch ein Chaos hier.«
»Wir bleiben Freunde, auch wenn ich anderer Meinung bin.«

Oder Sie Formulieren es etwas deutlicher:
»Das ist ja alles nur noch ein Chaos hier.«
»Vielen Dank für Ihre Meinungsäußerung, aber Sie irren sich. Wir haben alles im Griff.«

Vielleicht haben Sie aber den Wert des Geschenkes selbst noch nicht entdeckt, dann können Sie danach fragen:
»Das ist ja alles nur noch ein Chaos hier.«
»Ihre Äußerung sagt mir, dass Sie bestimmt einen Verbesserungsvorschlag haben. Welcher ist es denn?«

Oder noch kürzer:
»Das ist ja alles nur noch ein Chaos hier.«
»Was sollten wir denn ändern?«

Ist diese Vielfalt der Möglichkeiten nicht wunderbar? In allen Fällen müssen Sie nicht lang um eine Position oder eine Meinung kämpfen, wenn Sie die Äußerung als Geschenk betrachten. Das gilt natürlich noch weniger, wenn Sie ohnehin eine ähnliche Auffassung haben wie Ihr Gegenüber:
»Das ist ja alles nur noch ein Chaos hier.«
»Daran werden Sie sich gewöhnen müssen.«

Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, die sich ergeben, wenn Sie einen Vorwurf als Geschenk betrachten. Sie müssen nicht mehr kämpfen, sondern können entspannt auf die Entdeckungsreise gehen.

Damit es Ihnen noch besser gelingt, habe ich noch eine Übung, mit der Sie diese innere Einstellung spielerisch verstärken können. Aber dazu später mehr.

 

279052_web_R_K_by_Karin Schmidt_pixelio.de

Nehmen Sie Vorwürfen einfach die Luft weg.
Karin Schmidt  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.