Schlagfertige Lehrer – schlagfertige Schüler

Dass Lehrer etwas für ihre Schlagfertigkeit tun sollten, sagen mir – Schüler.  Dass Lehrer durch tägliche Übung bereits schlagfertig sind, sagen mir – Lehrer. Dass Lehrer ihr Selbstbild nicht gern überdenken und mit dem Außenbild abgleichen, sagt uns – die Diskussion um das Schülerportal Spickmich.de im Internet.

In diesem Portal können Schüler ihre Lehrer bewerten. Ein Skandal finden Lehrer, insbesondere diejenigen, die in Schülermeinung schlecht wegkommen. Warum eigentlich? Notenverteilen gehört doch zum Arbeitsalltag der Bildungsvermittler. Wenn es aber darum geht, selbst eine Benotung zu empfangen, tun sich die Lehrer schwer damit. In anderen Branchen ist es längst üblich, dass über das Internet Bewertungen abgegeben werden. Nur bei unseren Lehrern nicht. Da werden sie plötzlich aus dem Elfenbeinturm der Unantastbarkeit in der Schule gerissen und grausam ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt. Ihre Klage ging jetzt bis vor den Bundesgerichtshof und wurde abgeschmettert. Dieser Kampf bescherte Lehrer-Bewertungsportalen wie spickmich.de eine riesige Popularität.

Es gibt natürlich auch souveräne Lehrer. Daher hier noch ein paar Lehrerzitate in der Bandbreite zwischen Sprachlosigkeit und Schlagfertigkeit:

 

Schüler: “Seien Sie lieber nett zu mir, ich zahle später Ihre Rente.”

Lehrer: “Sei du lieber mal nett zu mir, vielleicht bezahle ich in ein paar Jahren deine Sozialhilfe.”

 

Lehrer: “Nächste Stunde schreiben wir einen unangekündigten Test.”

 

Lehrer: „Poh, wer hat denn die Tafel so vollgesaut?“

Schüler: „Das war der Herr Bodenbrecher.“

Lehrer: „Ja, unter dem leide ich schon seit Jahren.“

 

Lehrer: “Du brauchst deinen Kopf nicht abzustützen, Hohlkörper schweben frei im Raum.”

 

Schüler: “Ich hab da jetzt mal ne ganz blöde Frage…”

Lehrer: “Wundert mich nicht.”

 

Lehrer: “Ich säg´ dich ab.”

Schüler: “Ha! Können Sie doch gar nicht!”

Lehrer: “Leider.”

 

Und die andere Seite: 

Lehrer: “Ich lege großen Wert auf grammatikalische Korrektheit.”

Schüler: “Darf ich da mal aus Ihrem Aufgabenzettel zitieren: ‘Wie groß ist die W’keit, daß Karo-Bube zu ziehen?’”

 

und zu guter Letzt:

Lehrer: “Das ist ja alles Blödsinn, was ich hier gesagt habe!”

Schüler: “Natürlich ist alles Blödsinn, was Sie sagen.”

 

Verfasst du etwa schon wieder eine Bewertung über den Zustand der Tafel? - Foto: Stefan Beyer / pixelio.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.