So bekam Andre zwei Jobs

Andre hat sich gemeldet. Seine Mail endet mit „Also vielen, vielen Dank für deine Mühen. Hast mir sehr geholfen.“.

Andre suchte einen Ausbildungsplatz als Elektroniker. Seine Ausgangslage war denkbar schlecht, denn er hatte zweimal die Schule abgebrochen und ein ganzes Jahr – naja, das Wort rumgegammelt klingt so hart – sagen wir mal ein ganzes Jahr mit Selbstfindung gestaltet.

Er hatte schon fünf Bewerbungen bis zum Bewerbungsgespräch bringen können, wurde aber jedesmal abgelehnt. Wir haben zwei Einzelcoachings durchgeführt daran gearbeitet, wie er sich im Bewerbungsgespräch clever verkaufen kann.

Das Ergebnis: Bei den folgenden zwei Gesprächen bekam er zwei Zusagen. Er kann sich also jetzt den besten Arbeitsplatz aussuchen. Herzlichen Glückwunsch, Andre.

Der Fall von Andre zeigt sehr gut, wie sehr eine gute Präsentation der eigenen Leistungen und die richtige Einstellung dazu eine erhebliche Verbesserung bewirken. Mit Andre habe ich hauptsächlich daran gearbeitet, dass er seine eigenen Leistungen erkennt, dazu steht und sie auch wagt auszusprechen. 

Mein Tipp: Steht zu Euren Leistungen, traut Euch sie zu benennen und darüber zu reden. Eure Umgebung wird Euch erfolgreicher wahrnehmen. So seid Ihr den anderen eine Nasenlänge voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.