Übrigens… kleiner Tipp für Weiterdenker

Hier noch eben eine Frage an Sie: Ist es Ihnen noch nie passiert, dass Ihnen die Sprache entglitten ist? Falls Sie diese Frage mit »Ja, noch nie!« beantwortet haben, herzlichen Glückwunsch. Aber ich glaube, wir alle hatten schon mal eine Phase, in der wir emotional bewegt waren und vielleicht sogar Dinge gesagt haben, die andere verletzt haben. Wenn es Ihnen so ging, haben Sie eventuell im Nachgang auch Ihre Äußerungen bereut. Rufen Sie sich das immer ins Bewusstsein, wenn es mal wieder heiß hergeht. Vielleicht wird Ihr Gegenüber seien Äußerungen auch im Nachgang bereuen. Sie müssen sich zwar nicht alles gefallen lassen, aber wenn wenigstens einer die Ruhe bewahrt, verbessert sich die Situation für beide Seiten.

Wenn schon Ihr Gesprächspartner nicht die Contenance bewahren kann, dann ist es besser, wenn Sie es tun. Sie müssen nicht alles mit gleicher Münze heimzahlen.

Soweit zu den Ausweich-Techniken. Im nächsten Teil des Blogs geht es um eine ganz gemeine Masche, Manipulationen und wie Sie sich dagegen wehren können. Im folgenden Artikel finden Sie aber noch ein paar Übungen zum bisherigen Thema.

 

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

So bewahren Sie auch in schwierigen Gesprächen die Haltung: Erst mal tief durchatmen. Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.